Dem ländlichen Raum eine Stimme geben: Aufwertung des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft und Einrichtung einer Stabsstelle in der Staatskanzlei

07.02.2019

Die GRÜNEN in Brandenburg wollen sich dafür einsetzen, dass der Ländliche Raum in Potsdam einen Ort und eine Stimme hat und dass der Empfehlungskatalog der Enquetekommission nicht in der Schublade verschwindet, sondern zu einer Gesamtstrategie zur Entwicklung der Ländlichen Räume weiterentwickelt wird.

Dafür fordern sie in ihrem Positionspapier, das bisherige Ministerium für die Ländlichen Räume (Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft) aufzuwerten sowie in der Staatskanzlei eine Stabsstelle für Ländliche Räume einzurichten.

 

Positionspapier (PDF)

 

Video: Benjamin Raschke zum Bericht der Landesregierung zur Umsetzung von Forderungen der EnquêteKommission zur Förderung ländlicher Regionen

 

Entschließungsantrag zum Bericht zum Landtagsbeschluss 6 8320-B „Brandenburgs ländliche Regionen nachhaltig gestalten – Jetzt handeln und Erkenntnisse der Enquete-Kommission umsetzen“ (PDF)