10. Tag der Dörfer

18.12.2018

Beim 10. Tag der Dörfer stand die Arbeit der Enquete-Kommission für die Zukunft der ländlichen Regionen vor dem Hintergrund des demografischen Wandels im Fokus.

 

Insbesondere die Frage, ob und was für die Dörfer erreicht wurde, lag den Veranstaltern und Teilnehmenden am Herzen. Die Kommission hat bereits vor einigen Monaten ihren Zwischenbericht vorgelegt, er enthält eine anschauliche Beschreibung ihrer Arbeit und beschreibt die Themenfelder mit ihren bisherigen Ergebnissen und Schlussfolgerungen. Sie finden das 100-seitige Dokument als Download auf der Website der Kommission hier

 

Die Mitglieder der Enquete-Kommission, die am 10. Tag der Dörfer in Seddin teilnahmen, machten deutlich, dass mit ihrer Arbeit neue Wege im Landtag beschritten wurden. Denn es war bis dato nicht üblich, dass Sitzungen im ländlichen Raum, außerhalb von Potsdam, stattfinden, offene Bürgersprechstunden vor Ort durchgeführt werden und jede/r die Sitzungen per Live-Stream verfolgen kann. Das eigens eingerichtete Bürger-Dialogportal könne ebenso für zukünftige Themen genutzt werden. Insbesondere die auswärtigen Sitzungstermine haben zu einem erheblichen Mehraufwand für die Landtagsabgeordneten und weiteren Mitglieder der Kommission geführt, der nicht selbstverständlich ist.

 

Bürgerbeteiligung gefordert

Ob diese bürgernahe Kultur von Landespolitik weitere Kreise zieht, hängt unter anderem davon ab, ob sich der Erfolg der Enquete-Kommission zeigt und herumspricht. Ihre Arbeit endet im Jahr 2019. Die Parteien, die im September 2019 zur Wahl in Brandenburg stehen, werden Erkenntnisse aus der Kommissionsarbeit in ihre Programme aufnehmen, stellten mehrere Abgeordnete soweit klar. Gefordert sind ebenfalls die Bürgerinnen und Bürger: es sei notwendig, auf die Kommunal- und Landespolitiker zuzugehen, um die Erkenntnisse der Enquete-Kommission zu diskutieren und sich dafür einzusetzen, dass der ländliche Raum Brandenburgs mit seinen Interessen starke Befürworter findet. Die Nutzung des Dialogportals in den nächsten Wochen ist wichtig, damit klar wird: Es gibt zentrale Anliegen für die Entwicklung der ländlichen Regionen Brandenburgs und viele Menschen, d ie sich dafür einsetzen. Bringen Sie Ihr Anliegen jetzt ein!

 

Quelle: Forum ländlicher Raum

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: 10. Tag der Dörfer